Fragen und Antworten

Aral SuperCard Reloadable

Die Aral SuperCard Reloadable kann an allen rund 2.400 Aral Tankstellen deutschlandweit eingesetzt werden. Der Einsatz ist abhängig vom jeweiligen Kartentyp: Einkaufen und Tanken, Tanken oder Waschen. Jede Aral SuperCard Reloadable verwendet dabei einen individuellen Wunsch-PIN.

Die Aral SuperCard Reloadable ist an allen Aral Tankstellen deutschlandweit einlösbar. Beim Bezahlvorgang in der Tankstelle wird der Kassierende Ihre Aral SuperCard Reloadable als Zahlungsmittel am Terminal auswählen. Der Guthabenwert auf der Karte wird auf diese Art und Weise automatisch ermittelt.

Falls die Aral SuperCard Reloadable kein für die Zahlung ausreichendes Guthaben aufweist, kann der Restbetrag mithilfe einer anderen in der Tankstelle akzeptierten Zahlungsmethode bezahlt werden. Davon ausgenommen ist die Aral Flottenkarte.

Jede Aral SuperCard Reloadable darf maximal bis 1.000 Euro pro Monat und pro Karte beladen werden. Das Guthaben der Karte darf 1.000 Euro nicht übersteigen.

Das Nutzungslimit pro Aral SuperCard Reloadable liegt bei 250 Euro pro Tag und 1.000 Euro pro Monat.

Der in der Tankstelle zu zahlende Betrag kann sowohl in der Kombination Aral SuperCard Reloadable und Bargeld sowie Aral SuperCard Reloadable und Kartenzahlung beglichen werden. Falls die Aral SuperCard Reloadable kein für die Zahlung ausreichendes Guthaben aufweist, kann der Restbetrag mit Hilfe einer anderen in der Tankstelle akzeptierten Zahlungsmethode bezahlt werden. Davon ausgenommen ist die Aral Flottenkarte.

Wenn Sie den PIN zu Ihrer Karte vergessen haben, müssen Sie sich telefonisch zur persönlichen Authentifizierung an das Service-Team wenden. Bitte sehen Sie von schriftlichen Anfragen per E-Mail ab, da eine persönliche Authentifizierung (über das Telefon) nötig ist.

In diesem Fall können Sie uns ganz leicht in deiner Kartenverwaltung über diesen Vorfall informieren. Deine Karte wird ggf. gesperrt und ersetzt.

Falls Ihre Karte gestohlen wurde, legen Sie zur Sicherheit schnellstmöglich eine neue PIN in der Kartenverwaltung fest. Bitte melde n Sie diesen Vorfall über unser Formular - so wird Ihr Unternehmen über den Verlust informiert und kann eine Ersatzkartenbestellung anstoßen.

Falls Ihr Name oder Ihre Adresse sich geändert haben sollte, informieren Sie bitte Ihr Unternehmen rechtzeitig über die gewünschte Anpassung deiner Daten. Falls Sie nicht wissen, wer in Ihrem Unternehmen dafür zuständig ist, kann Ihnen auch unser Service-Team weiterhelfen.

Leider nein, aktuell ist die Aral SuperCard Reloadable noch nicht an Aral Pulse Zapfsäulen zum Laden von Elektrofahrzeugen einsetzbar. Jedoch arbeiten wir derzeit daran und sind zuversichtlich diesen Service im Sommer 2024 zur Verfügung stellen zu können.

Da es sich bei der Aral SuperCard um ein sogenanntes E-Geld-Produkt handelt, ist sie unbegrenzt gültig und ihr Guthaben verfällt nicht. Allerdings wird ab dem 37. Monat eine monatliche Bereitstellungsgebühr in Höhe von 0,85 Euro erhoben. Ab dem 61. Monat wird eine monatliche Bereitstellungsgebühr von 20,- Euro erhoben. Die Bereitstellungsgebühr wird vom auf der Karte verfügbaren Guthaben abgezogen, bis dieses vollständig verbraucht ist. Keinesfalls erfolgt eine Berechnung von Entgelten, die über das verfügbare Guthaben hinausgehen.

Aral SuperCard Reloadable App

Mit der kostenlosen Aral SuperCard Reloadable App kommen Sie in den Genuss aller Vorteile Ihrer physischen Karte und können diese ganz bequem mit dem Smartphone nutzen. Bezahlen Sie ganz einfach via QR-Code an jeder Aral Tankstelle deutschlandweit oder schauen Sie sich jederzeit Ihr aktuelles Guthaben sowie Ihre letzten Transaktionen an.

Um sich in der Aral SuperCard Reloadable App anmelden zu können, müssen Sie im ersten Schritt eine digitale PIN für die Aral SuperCard Reloadable App festlegen.

Im zweiten Schritt laden Sie sich die Aral SuperCard Reloadable App im App Store oder Google Play Store herunter. Dort können Sie sich mit den gleichen Logindaten einloggen, die Sie bereits für das Reloadable-Portal nutzen.

Hinweis: Beim ersten Login auf einem neuen Gerät werden Sie aufgefordert, Ihr Gerät mit Ihrem Konto zu koppeln – dazu erhalten Sie nach dem Login-Versuch eine E-Mail mit einem 6-stelligen Code.

 

Für jede Bezahlung an den Aral Tankstellen generiert die App einen individuellen QR-Code, den Sie mithilfe Ihrer 5-stelligen, digitalen PIN erzeugen können. PAYBACK-Karten und weitere Coupons sind bei der Bezahlung ebenfalls verwendbar.

Die Aral SuperCard Reloadable App ist an allen Aral Tankstellen deutschlandweit einsetzbar.

Sie können Ihre Aral SuperCard Reloadable mit beliebig vielen Geräten koppeln und sie damit problemlos mit mehreren Geräten (beispielsweise mit einem Privatmobilgerät sowie dem Firmen-Smartphone) nutzen.

Die Nutzung der Aral SuperCard Reloadable App ist sowohl für Sie als auch für Ihr arbeitgebendes Unternehmen völlig kostenlos.

Sollten Sie Ihre digitale PIN vergessen haben, melden Sie sich bitte beim Service-Team, um die digitale PIN zurücksetzen zu lassen.

 

Die Error-Message "Etwas ist schiefgelaufen" kann aus verschiedenen Gründen erscheinen, wenn die App nicht funktionsfähig ist oder die App nicht genutzt werden kann bzw. darf.

Da es sich um eine Bezahl-App handelt, müssen wir gewisse Sicherheitsstandards einhalten und es dürfen z. B. keine gerooteten Devices* auf die App zugreifen. Auch muss die App originär aus dem App Store oder dem Google Play Store heruntergeladen werden. Ist dies nicht der Fall, wird die genannte Error-Message ausgespielt. Auch können vereinzelt spezifische Einstellungen im Device dazu führen, dass die App aus Sicherheitsgründen nicht funktionsfähig ist. Dabei wird dann die Kommunikation mit dem Device als nicht sicher eingestuft. Dies ist nicht gleichbedeutend damit, dass das Device an sich unsicher ist.

Was können Sie nun tun, falls eine solche Error-Message auftaucht und Sie kein gerootetes Device haben sowie die App aus einem der Stores stammt:

  • Bitte kontrollieren Sie, ob die App auf dem neuesten Stand ist.
  • Bitte deinstallieren Sie die App einmal und installieren sie neu.
  • Bitte starten Sie Ihr Device neu und versuchen Sie die App noch einmal zu öffnen.
  • Bitte kontrollieren Sie Ihr Betriebssystem und updaten dieses, falls möglich.
  • Falls Sie den Fehler innerhalb der App erhalten: Bitte entkopplen Sie Ihr Gerät und verknüpfen es erneut.
  • Gerätekompatibilität: Unabhängig vom Betriebssystem kam es in der Vergangenheit in Einzelfällen zu
    Inkompatibilitäten mit bestimmten Geräte-Typen.

Wenn auch das alles nicht weiterhilft, wenden Sie sich bitte mit Angabe Ihres Gerätetyps und des Betriebssystems an unser Serviceteam über service(at)aral-supercard.de. Wir kümmern uns dann schnellstmöglich um Ihr Anliegen und versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden!

*Ein gerootetes Gerät ist ein Gerät, das so verändert wurde, dass es dem Benutzer oder der Benutzerin administrative Rechte gewährt, die es ihm ermöglichen, auf Systemdateien und -einstellungen zuzugreifen und diese über die vom Hersteller oder von der Herstellerin auferlegten Beschränkungen hinaus zu verändern.

Aktuell ist die Aral SuperCard Reloadable App mit folgenden Betriebssystem-Versionen kompatibel:

  • Android >= 7.1
  • iOS >= 13

Aus Sicherheitsgründen und aufgrund von Vorgaben der verschiedenen Stores wird es Ende Juli ein Update geben, bei dem die kompatiblen Betriebssystem-Versionen angehoben werden müssen auf Android >= 9.0 und iOS >= 13. Damit Sie die App auch weiterhin nutzen können, updaten Sie bitte Ihr Betriebssystem. Falls Sie darüber hinaus noch Rückfragen haben, wenden SIe sich gerne an unser Service-Team: service(at)aral-supercard.de.